10
Jun
08

Dimonis, Kräuter und Myrtenwasser

Folklore auf Mallorca ist vor allem durch Musik mit harmonischen Melodien und durch die reigenhaften Tänze charakterisiert. Dimonisdiables und dracs spielen immer eine wesentliche Rolle, wenn eine traditionelle Fiesta in einem mallorquinischen Dorf veranstaltet wird.

Selva hat am letzten Wochenende die traditionelle Fira de ses Herbes veranstaltet. Ein Dorffest mit einem ganz eigenen Zauber. Neben Teufeln, Dämonen, Tänzen und Musik waren vor allem traditionelle Kräuter und hier besonders die Murta im Mittelpunkt. Die Murta ist bei uns als die Myrte (Myrtus communis) bekannt. Dieser Busch war im Mittelmeerraum sehr weit verbreitet, ist es jetzt aber nur noch in bedingtem Ausmaß. Die Pflanze steht deshalb in Spanien unter Naturschutz.

Mitten auf dem Marktplatz von Selva war eine Destille aufgebaut worden, in der frisch gepflückte Myrtenblätter destilliert wurden, um daraus Aigua de Murta (Myrtenwasser) zu gewinnen (der Naturschutz ist jedes Jahr für einen Tag außer Kraft gesetzt, aber nur in Selva). Myrtenwasser ist ein schwach parfümiertes Tonikum, das aus dem Mittelalter bekannt ist, und das zur Hautpflege verwendet wird.

Falls Sie das Kräuterfest in Selva dieses Mal verpasst haben sollten, merken Sie sich am besten den Termin für das nächste Jahr vor (12.-14. Juni 2009). Ein lohnenswerter Ausflug, allemal.

Das Foto wurde in Selva, Mallorca, Balearen (Spanien) aufgenommen. Das Datum: 8. Juni 2008. Die Uhrzeit: 10:55:39.   

Advertisements

0 Responses to “Dimonis, Kräuter und Myrtenwasser”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: