20
Jun
08

Scheiterhaufen in Mallorca

Spain ging vor einem halben Jahrtausend durch eine finstere Periode. Intoleranz prägte den Zeitgeist, und die Inquisición beherrschte das Geschehen seit 1482. Innerhalb von 25 Jahren hatte der Schrecken auch die Balearischen Inseln erreicht. 

Das Tribunal del Santo Oficio de la Inquisición begann schon 1490, Urteile gegen Personen zu verhängen, die einen Glauben ausübten, der im Spanien des Fernando II nicht länger geduldet war. Vor 500 Jahren, im Juni 1508, wurde die jüdische Bevölkerung Mallorcas der Ketzerei beschuldigt. Juden wurden aus Glaubensgründen zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Die Scheiterhaufen wurden vor den Toren Palma de Mallorcas nahe der Puerta Plegadissa errichtet, etwa da, wo heute der Plaça Gomila und Titos Nachtclub zu finden sind.

Erst 1813 wurde die Inquisition offiziell für beendet erklärt.

Mir liegt keinerlei Information darüber vor, ob das Rathaus in Palma, der Consell de Mallorca oder die kirchlichen Institutionen der Insel irgendwelche Gedenkfeiern planen; man sollte nicht allzu überrascht sein, falls nichts geschehen sollte. 

Das Foto wurde in Palma de Mallorca, Balearen (Spanien), aufgenommen. Das Datum: 22. Mai 2008. Die Uhrzeit: 11:37:39.

Advertisements

0 Responses to “Scheiterhaufen in Mallorca”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: