12
Feb
09

Der katalanische Weltatlas von 1375

jaffuda_cresques

Mallorca hatte während des 14. Jahrhunderts einen besonderen Ruf aufgrund seiner vielen, ausgezeichneten Kartografen. Unter den berühmtesten Kartenkünstlern befanden sich Abraham Cresques und sein Sohn Jafudà (Letzterer in meinem Foto in einer Skulptur aus dem 20. Jahrhundert). Beide lebten in Palma de Mallorca; sie waren jüdischen Glaubens. Nach den Aragonesischen Verfolgungen (1391) mußte Jafudà Cresques zum Christentum zwangskonvertieren; er nannte sich danach Jaume Riba (Lateinisch: Jacobus Ribus).

Dokumente belegen, daß König Pedro IV von Aragón und Katalonien Abraham Cresques beauftragte, eine Mapamundi zu fertigen, die die Welt  so zeigen sollte, wie man sie bis dahin kannte (“a saber imagen del mundo y de las regiones que hay en la Tierra y los diferentes pueblos que la habitan”). Diese Karte, die auch als ‚Atles català‚ bekannt ist, wurde im Jahre 1375 fertiggestellt. 1381 vermachte Pedro IV das Meisterwerk seinem Cousin, König Charles VI. von Frankreich, als Geschenk. Der Sohn und Thronfolger Pedros IV, König Juan I bestellte 1387 eine weitere Mapamundi von Jafudà Cresques, nachdem Cresques der Ältere im gleichen Jahr verstorben war. Die neue Karte wurde 1389 fertiggestellt; sie gilt allerdings als verloren. Der Katalanische Atlas von 1375, der unten zu sehen ist, gehört heute der Bibliothèque Nationale de France, in Paris, und ist dort ausgestellt.

atlas_catala

Die Fundació Bartolomé March im Museum Palau March in Palma besitzt eine wichtige Sammlung mittelalterlicher Karten, insbesondere aus dem Kreis der Escuela Mallorquín, aber leider ist darunter keine von der Hand von Cresques Vater oder Sohn. Trotzdem wäre ein Besuch dort lohnend, falls man sich für das Interessengebiet begeistern kann. Die Öffnungszeiten im Museum Palau March sind von Montag bis Freitag (09h30 – 14h00), und von Dienstag bis Donnerstag (16h00 – 20h00) bis einschließlich 14. Juli. Danach ist dann bis 16. September am Nachmittag jeweils geschlossen. Der Eintritt beträgt 3.60 €.

Das Foto (oben) wurde in Palma de Mallorca, Balearen (Spanien) aufgenommen. Das Datum: 19. September 2008. Die Uhrzeit: 16:01:11. Die Mapamundi-Karte (unten) wurde vom Internet geborgt. Valdeperrillos sei dafür gedankt. Gracias.

Advertisements

1 Response to “Der katalanische Weltatlas von 1375”


  1. 1 Elisabeth
    11 März 2009 um 12:56

    Danke für die Informationen über Abraham Cresques.
    Ich beabsichtige die Gegend, wo Cresques damals gelebt hat, nach dem Roman von Pascale Rey ‚Der Kartograf von Palma‘, über Ostern zu suchen. Kann jemand mir sagen, wo diese Gegend war?
    Schön zu sehen, dass andere Leute sich für diese Zeit interessieren.
    Da ich Französin bin, erlaube ich mir, einen Rechtschreibungsfehler zu korrigieren: Bibliothèque Nationale.
    Merci.
    Elisabeth


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: