26
Feb
09

Das älteste Gewerbe

putas

In Schweden ist es illegal, sich als Freier sexuelle Dienstleistungen zu verschaffen; es ist aber nicht illegal, solche Dienstleistungen anzubieten. In Holland wird die Prostitution als eine Tätigkeit verstanden, die sozialversichert ist, inklusive Krankenversicherung. In Dänemark zahlen Nutten Steuern; sie sind aber nicht krankenversichert und haben auch keine Ansprüche auf Arbeitslosengeld.

In Spanien ist das älteste Gewerbe der Welt nicht erlaubt; es ist aber auch nicht verboten. Spanische Prostituierte fallen unter ein rechtliches Niemandsland namens Alegalidad. Das ist eine graue Zone genau zwischen legal und illegal. Die Gemeinden und auch der Gesetzgeber mögen das Gewerbe mit dem Sex nicht, aber man weiß nicht wirklich, was man tun kann. Im Prinzip ist man schon froh, wenn öffentlich Ruhe und Ordnung gewahrt bleiben.

Die Damen von Straßenstrich in meinem Foto sorgen sich im Augenblick mehr um die Auswirkungen von La Crisis; vom langen Atem des Gesetzes fühlt man sich weniger bedroht.

Das Foto wurde in Palma de Mallorca, Balearen (Spanien) aufgenommen. Das Datum: 29. Januar 2009. Die Uhrzeit: 14:54:39.

Advertisements

1 Response to “Das älteste Gewerbe”


  1. 5 März 2010 um 12:31

    Netter Post für den Bereich, der Innovativste denke ich, den ich bis jetzt gefunden habe. War da nicht letztens schon mal ein Bericht drüber?
    Vielen Dank,
    Ferdinand Reiners


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: