21
Mrz
09

Castell de Sa Punta de n’Amer

torre_den_amer

Der Wehrturm von n’Amer wurde 1696 zu Verteidigungszwecken auf einer Halbinsel zwischen Portocristo und Cala Millor gebaut (damals war Cala Millor bloß eine unbewohnte Küstenstrecke). Vorstöße zum Bau einer befestigten Castillo-Anlage waren bereits über einhundert Jahre vorher unternommen worden, aber es dauerte seine Zeit. Schließlich gaben wiederholte Attacken von Piraten, die aus der Gegend der heutigen Türkei gekommen waren, den Ausschlag, sich um den Bau zu kümmern und dessen Finanzierung zu regeln. Der Turm stand nämlich schon damals auf privatem Grund.

Die kleine Befestigungsanlage ist ziemlich einzigartig für Mallorca, was die eckige Turmkonstruktion, den Wallgraben und die Zugbrücke betrifft. Damals waren zwei Kanonen installiert (eine davon ist noch heute erhalten). Mehr als vier Wachleute wurden nicht benötigt. Nach dem Bau der Anlage wurden hier keine weiteren Angriffe von Sarazenern oder anderen Piraten vermeldet.

namer

Innen kann man das kleinste Museum Mallorcas finden, mit einer winzigen Ansammlung von Fotos, historischer Dokumente, alter Waffen und sonstiger Objekte, die das Verteidigungsbestreben der Insel belegen. Das Castell de Sa Punta de n’Amer ist auf jeden Fall einen Besuch Wert.

Sollten Sie weniger an alten Gemäuern oder gar an militärischen Verteidigungsanlagen interessiert sein, dann sollten Sie wegen der herrlichen Landschaft kommen. Die Punta de n’Amer ist nämlich eine Àrea Natural d’Especial Interès, ein Naturschutzgebiet. Man kann hier einen einmalig schönen Spaziergang absolvieren, den tollen Blick auf’s Meer und auch die Schönheit der wilden, fast Park-ähnlichen Landschaft geniessen. Lassen Sie Ihr Auto am Wehrturm stehen und gehen Sie in Richtung der frei herumlaufenden Pferde, von denen es hier Dutzende gibt. Sie werden es nicht bereuen. Falls Sie doch nach einiger Zeit von Langeweile geplagt werden sollten, können Sie sich daran machen, die Steinpyramiden zu zählen, die hier von Menschenhand errichtet wurden. Es gibt davon Hunderte, wenn nicht gar Tausende, und zwar in allen Größen, von klein bis riesengroß.

Die Halbinsel von n’Amer ist immer noch in privatem Besitz. Der Zugang zum Land und auch zur kleinen Burg ist gratis. Man wird nur gebeten, die Natur zu respektieren und keine Spuren zu hinterlassen. Deshalb ist es auch untersagt, Quadräder mitzubringen.

punta_de_namer

Das Foto wurde in der Nähe von Portocristo, Mallorca, Balearen (Spanien) aufgenommen. Das Datum: 20. März 2009. Die Uhrzeit: 13:55:55, 13:46:44 bzw. 13:41:18.

Advertisements

0 Responses to “Castell de Sa Punta de n’Amer”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: