22
Jun
09

Emil Racovitza und der kleine Krebs

emil_racovitza

Wenn man in Palma den Passeig Marítim entlang fährt, kommt man rechterhand kurz hinter Ca’n Barbarà an einem Denkmal vorbei, das einen wichtig scheinenden Mann zeigt. Dieses Monument ist zu Ehren von Emil G. Racovitza (1868-1947) errichtet worden, einem Biologen, Botaniker und Forscher, der aus Rumänien stammt. Falls Sie wissen wollen, was es mit diesem Mann auf sich hat, lesen Sie bitte weiter.

Emil Racovitza unternahm eine Anzahl von Forschungsexpeditionen, darunter auch in die Antarktis, und hielt eine Reihe von Posten in etlichen bedeutenden europäischen Forschungsinstituten inne. Ihm ging deshalb schon zu Lebzeiten der Ruf eines großen Naturwissenschaftler voraus. Im Juli 1904 kam er für drei, vier Tage auch nach Mallorca. Trotz der kurzen Dauer seines Aufenthalts hier ließ er aber einen bleibenden Eindruck zurück. Während seines Aufenthalts wurde er zum Besuch der Covas del Drac bei Portocristo eingeladen. Monsieur Racovitza sammelte in diesen Höhlen einige Lebewesen ein, die er anschließend genauer studierte. Im darauffolgenden Jahr präsentierte er dann die Beschreibung einer bis dahin noch nicht katalogisierten Krebsart, die er Typhlocirolana moraguesi nannte, zu Ehren des Besitzers der Höhlen, Ferran Moragues, der ebenfalls ein Naturforscher war.

Die Entdeckung dieses kleinen krebsartigen Lebewesens veranlasste den Biologen dazu, sich nun ganz auf die Erforschung von Höhlenorganismen und unterirdischen Ökosystemen zu spezialisieren. Im Jahre 1907 veröffentlichte er sein Werk Essai sûr les problèmes bioespéleologiques, mit dem die Grundlagen zur Speläologie (Höhlenforschung) als einer eigenen wissenschaftlichen Disziplin geschaffen wurden.

Falls Sie wissen wollen, wie so ein kleines Typhlocirolana moraguesi-Krebstier aussieht, können Sie hier ein Foto sehen.

Bei Ihrem nächsten Besuch in den Cuevas del Drach werden Sie sich wahrscheinlich schwer tun, eine neue, noch nicht bekannte Spezie von Organismus zu finden. Seien Sie deshalb also bitte nicht enttäuscht, falls es diesmal mit dem Denkmal zu Ihren Ehren erst einmal noch nicht klappen sollte.

Das Foto wurde in Palma de Mallorca, Balearen (Spanien) aufgenommen. Das Datum: 3. Juni 2009. Die Uhrzeit: 15:08:45.

Advertisements

1 Response to “Emil Racovitza und der kleine Krebs”


  1. 1 Mateo Vadell
    10 August 2009 um 19:43

    No te he dado ningún permiso para publicar mi fotografía de typhlocirolana moraguesi

    Si no retiras la fotografía serás denunciado por un delito de la Propiedad Intelectual y derechos de Autor.

    Saludos

    Mateo Vadell


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: